NEWS

26.04.2016

Stabile Drehleiter und stabile Vereinsbasis

>> mehr

07.03.2016

CNS-Workshop zum Thema „steht das Kommunalfahrzeug vor einem Technologiewandel“?

>> mehr

15.01.2016

CNS-Infobrief 12/2015

>> mehr

30.09.2015

CNS-Infobrief 09/2015

>> mehr

03.08.2015

Alu-Line ist neues Mitglied im Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben e.V.

>> mehr

Willkommen

Herzlich Willkommen beim Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS), einer Initiative der IHK Ulm gemeinsam mit der IHK Schwaben. Nach gründlicher Analyse und in Kenntnis der positiven Effekte eines professionellen Clustermanagements haben wir uns entschlossen, systematisch das Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben zu entwickeln.

Am 18. Dezember 2007 wurde der Verein Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) e.V. offiziell gegründet. Die Gründungsmitglieder decken die für eine erfolgreiche Clusterinitiative notwendigen drei Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ab. Die 11 Gründungsmitglieder sind:

  • Industrie- und Handelskammer Ulm
  • Industrie- und Handelskammer Schwaben
  • Airbus Deutschland GmbH
  • Iveco Magirus AG
  • Kässbohrer Geländefahrzeug GmbH
  • Kögel Fahrzeugwerke GmbH
  • Liebherr-Werk Ehingen GmbH
  • Hochschule Neu-Ulm
  • Hochschule Ulm
  • Universität Ulm
  • Innovationsregion Ulm

Interessierte Unternehmen, Organisationen und Institutionen können ab sofort Mitglied im CNS e.V. werden.

Informationen erhältlich bei CNS e.V., Lothar Riesenegger, Clustermanagement, Olgastraße 95, 89073 Ulm, Tel. 0731 / 173-245, Fax 0731 / 173-249, E-Mail: cns.riesenegger( at )ulm.ihk.de

 

Das Vorhaben wird gefördert durch die Europäische Union – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung – sowie das Land Baden-Württemberg. Verwaltungsbehörde des RWBEFRE-Programms: Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz.