AK Fahrzeugsystemtechnik

Das hohe Leistungsvermögen von Nutz- und Spezialfahrzeugen entsteht aus dem intelligenten Zusammenwirken verschiedener Fahrzeugsystemen und Energiequellen. Die Steuerung dieser Systeme und Schnittstellen, die Umgebungserfassung durch modernste Sensorik oder die Entwicklung elektrischer Haupt- und Nebenantriebe sind ebenso Inhalt dieses Arbeitskreises wie der Einsatz von Telematiksystemen. Insbesondere werden hier die Themen für die aktuelle Entwicklung der Elektromobilität behandelt.

Die Themenbereiche:

  • Fahrerassistenzsysteme
    - Automatisiertes Fahren, Anwendungsbeispiele, Grenzen

  • Elektromobilität
    - Theorien, Chancen, Vorteile und ihre Grenzen, Energiespeicher

  • Effizienz von Antriebssystemen
    - Analyse Energiehaushalt, Ermittlung von Verbrauchsdaten und Strategien zur Optimierung des Verbrachsverhaltens

  • Systems Engineering als ganzheitliche Betrachtung von System und Funktion
    - Funktionale Sicherheit, Maschinenrichtlinie, mitwirkende Normen

  • Steuerung hydraulischer Haupt- und Nebenantriebe
    - Intelligente Auslegung der Regelfunktionen, Leistungsoptimierung

  • Telematikanwendungen
    - Betriebdatenanalyse, Einsatzoptimierung


Arbeitskreisleiter

Prof. Dr. Ulrich Schrade


Arbeitskreisleiter

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Bückle

CNS Newsticker