Presse-DetailPresse-Detail

Volles Haus, voller Erfolg

e-Cargo City Themenforum bietet Antworten auf Fragen zur Elektromobilität

Die beiden Clusterinitiativen Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben und das Logistik Cluster Schwaben haben zu einem Themenforum eingeladen. Aktuelle Technologien für alternative Antriebe bei Nutz-, Sonder- und Spezialfahrzeugen standen im Fokus der Veranstaltung.

Gastgeber war die KAMAG Transporttechnik im Ulmer Donautal, die für die Veranstaltung eine Produktionshalle zur Verfügung stellte. 15 Aussteller mit Infoständen präsentierten ihre Produkte und Leistungen. Von Nachrüstlösungen für Dieselmotoren, über Batteriehersteller bis zu Lösungen mit Brennstoffzellen waren auf der Kleinausstellung zu sehen. In kurzen Fachvorträgen erläuterten die beteiligten Unternehmen die Einsatzmöglichkeiten ihrer Produkte für emissionsarme, bzw. emissionsfreie Antriebe. Wie die Energieversorger die Nachfrage nach Ladestrom sicherstellen werden, zeigte ein Beitrag der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm Fachbereich Netze.

Das Ziel der Initiative e-Cargo City, Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität zu bündeln und zu vernetzen wurde mit dem Themenforum  erfolgreich unterstützt. So wurden bereits auf der Veranstaltung Kontakte geknüpft und einige Unternehmen berichteten bereits über weiterführende Kooperationen, die im Rahmen der Veranstaltung vereinbart werden konnten.

Reichlich genutzt wurden auch die Möglichkeiten zu Probefahrten auf dem Firmengelände. KAMAG präsentierte die Elektroversion seines Wechselbrückenhubwagens „Wiesel“, Streetscooter die aktuelle Version des Kleintransporters, E-Lastenräder, e-Bikes und e-Quad und ein Citytransporter mit Kühlaufbau begeisterten die Teilnehmer und zeigten einen interessanten Querschnitt über elektrisch angetriebene Fahrzeuge.

Mehr zu e-Cargo-City
e-Cargo City ist die gemeinsame Initiative des Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) e.V. und des Logistik Cluster Schwaben (LCS) e.V. mit dem Ziel, allen regionalen und am Energiewandel beteiligten Unternehmen eine gemeinsame Plattform zu bieten, um Lösungen für zukünftige Mobilitätsformen zu finden. Die Forderung nach emissionsarmen und –freien Fahrzeugantrieben betrifft auch viele klein- und mittelständische Hersteller von Sonder- und Spezialfahrzeugen. Abseits der Großserienproduktionen stellt die Entwicklung alternativer und innovativer Antriebe die vielen kleineren und hochspezialisierten Unternehmen vor große Herausforderungen, da jeder Hersteller auf eine eigene Entwicklung spezieller und kundenbezogener Lösungen angewiesen ist. Um in diesen Technologiefeldern Hilfestellung in der Entwicklung individueller Antriebslösungen bieten zu können, wurde die Initiative e-Cargo City ins Leben gerufen.

Bildunterschrift
Eine Vielzahl an interessanten Kurzbeiträgen informierte über die breite Technologie im Bereich elektrischer Antriebe und Komponenten für emissionsarme bzw. emissionsfreie Dieselantriebe.

CNS Newsticker